Header Fachkraeftemangel 2 - Hotelbird GmbH

Wie Sie den
Fachkräfte-
mangel lösen

Der Personalmangel in der Hotellerie ist allgegenwärtig und eines der größten Herausforderungen jedes Hotels. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Hotel zukunftssicher aufstellen!

Die Hotelbranche vertraut uns:


10 Punkte Checkliste zum Fachkräftemangel!

Fremde Orte, Abenteuer, Erholung und Kultur. Die Hotellerie ist so unterschiedlich wie die Mitarbeiter die jedes Hotel mit Leben füllen. Die Rezeption war hierzu immer der zentrale Dreh- und Angelpunkt. Aber es hat sich etwas geändert. Hoteliers haben immer weniger Zeit und die Herausforderungen des Fachkräftemangels ist allgegenwärtig. Das Leben der Menschen hat sich verändert: wir leben schneller, globaler und auch digitaler. Die Rezeption eines Hauses z.B. hat sich seit ca. 50 Jahren nicht geändert und das merken wir an der aktuellen Situation. 


Wir sind täglich nah dran an den unterschiedlichsten Hotels und haben Ihnen daher eine Checkliste mit 10 effektiven Punkten zusammengestellt, die Ihnen sofort helfen können, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. 



1. Mitarbeiterbenefits

Sie wissen, dass Sie gute Leute im Team haben, wissen aber auch, dass Sie weiterhin attraktiv bleiben müssen. Gerade in der Coronapandemie kam es zu zahlreichen Branchenwechseln von verlässlichen, guten Mitarbeitern. Das muss nicht sein: überlegen Sie, ob folgende Benefits für Ihre Mitarbeiter von Vorteil sein könnten! 

• 4-Tage Woche für mehr Flexibilität

• Essenszuschüsse oder Mitarbeiteressen im hauseigenen Restaurant

• Beteiligung am Unternehmenserfolg

• Benefits für gute Bewertungen oder gesteigerte Barumsätze

• Auszeichnungen für Mitarbeiter des Monats

• Weiterbildungen in verschiedenen Sprachen mit Zertifizierung (als Teil von der Arbeitszeit)


2. Hinterfragen Sie Ihre Prozesse

Wie eingangs beschrieben haben sich viele Rezeptionen seit Jahren nicht verändert. Analoge Prozesse beherrschen nach wie vor das Alltagsgeschäft ´. Reduzieren Sie Prozesse und binden Sie diese modern, digital und vereinfacht in Ihre vorhandenen Systeme mit ein. 

• Digitale Meldescheindaten ohne manuellen Aufwand

• Automatisierte Covid-Zertifikatchecks via QR-Code Scans

• Pre-Check-in bereits vor der Anreise mit Ausweisdaten

• Digitale Gästemappe und wöchentliche Angebote statt überholte Papierinformationen

• Check-in Daten von Booking.com bereits ins PMS übertragen mit automatisierter E-Mail-Einladung für Pre-Check in

• Kreditkartenangabe vor der Anreise im Check-in Verfahren



3. Optimieren Sie Kommunikationskanäle, die Sie bereits nutzen

Vieles ist bereits im Einsatz, z.B. senden Hotels zahlreiche E-Mails an Ihre Gäste, sei es zur Buchungsbestätigung, Stornierung oder allgemeine Anfragen. Nutzen Sie diesen Kontakt! Es ist einfach, eine zusätzliche Nachricht in Ihre Kommunikation einzufügen. 

• Zusatzinformationen in Ihrer E-Mail-Signatur

• Platzierte Links zu Ihrer Digitalen Gästemappe

• CTA (Call to Action) Buttons zu Restaurantreservierungen, Wellnessangeboten etc.

• Bewertung- oder Ratingsanfrage

• Social-Media-Links


4. Nutzen Sie Social Media für Ihre Mitarbeitersuche 

Wenn Sie nach einer kostengünstigen Möglichkeit suchen neue Mitarbeiter zu gewinnen, kommen sie um Social Media Kanäle nicht herum. Facebook, Instagram, Xing oder auch Linkedin bieten sich hierzu perfekt an. Neben der generellen Sichtbarkeit in diesen Medien können Sie gezielt in Hotel-Gruppen nach Mitarbeitern suchen. Mit dem richten Link zur Bewerbung in wenigen Sätzen oder gar der Verwendung der Direktnachrichten im jeweiligen Kanal haben Sie einen direkten Draht zu potentiellen Mitarbeitern. Ein Tipp: Schauen Sie sich Accounts von größeren Ketten oder auch erfolgreichen kleineren Hotels an. Hier kann man wunderbar analysieren, wie einfach die Postings aufgebaut werden können.

• Facebook-Gruppen für Hotelrecruitings

• Xing-Account mit aktuellen Stellenangeboten

• Linkedin-Account mit aktuellen Stellenangeboten

• Auslagerung an externe Social-Media Agenturen

• Mitarbeiter mit Social Media Kenntnissen einsetzen

• Bezahlte Anzeigen über Facebook, Linkedin, Google

5. Bieten Sie eine Möglichkeit für Quereinsteiger


Schreiben Sie gezielt Stellen für Quereinsteiger aus. Oft erhöhen Sie allein schon die Anzahl der Bewerber signifikant durch den Zusatz „Quereinsteiger Willkommen“. Dadurch können Sie  Mitarbeiter aus anderen Branchen gewinnen, die nach einem beruflichen Wechsel streben oder Ihre eigentliche Passion leben möchten. Oft genügt auch schon die Garantie auf einen sicheren Arbeitsplatz für Quereinsteiger aus schlecht bezahlteren Berufen. Sollte z.B.  gutes Deutsch nicht wichtig sein, verfassen Sie ihre Stellenanzeige zudem auf Englisch oder gar in anderen Sprachen. 

• Deepl.com für schnelle Übersetzungen

• Hotelmessenbesuche für gezieltes Recruiting

• Angebote zu Umschulungen

• Begleitende Deutschkurse mit Zuzahlungen

• Inhouse-Förderungen, Onboardings für Zugezogene

• Möglichkeiten für Mitarbeiterunterbringungen als Anreiz 

• Bieten Sie Praktika für Schülerinnen und Schüler

6. Reduzieren Sie Papierkram


Nichts ist lästiger, wie Dinge händisch ausfüllen, scannen, ablegen, prüfen, unterschreiben, tackern, abheften! Überzeugen Sie Ihre Bewerber oder Mitarbeiter mit einer smarten und digitalen Arbeitsumgebung. Stellen Sie Ihre Arbeit leicht und überschaubar für das Tagesgeschäft dar. 

• Digitales Datenhandling von Meldescheinen, Covid-Zertifikaten

• Automatisierte Weiterleitungen in Ihrem E-Mail Programm

• Neue E-Mail-Adressen um nicht alle Mails in einem gesammelten Postfach zu organisieren

• Teammanagement mit Tools wie trello.com oder miro.com schaffen agile und digitale Alternativen

• Slack.com als Kommunikationstool in größeren Hotels

•   Prüfen Sie die Möglichkeit Ihren Gästen einen digitalen Check-In und Check-Out Prozess anbieten zu können – damit Sie mehr Zeit haben für die persönlichen Bedürfnisse Ihrer Gäste.

7. Seien Sie sichtbar

Nutzen Sie die Möglichkeit in Suchmaschinen wie Google oder Bing mit einem gepflegten Auftritt sichtbar zu sein. Stellensie z.B. bei Google MyBusiness geeignete Fotos, das richtige Logo oderSpeisekarten zur Verfügung und halten Sie Ihren Auftritt auch während den den Öffnungszeiten aktuell. Ermuntern Sie Ihre Gäste zu einer positiven Bewertungen auf Google. All das führt zu einem positiven Erscheinungsbild über die Suchmaschinen! Überprüfen Sie ebenfalls ob z.B. Ihre Webseite bei Suchanfragen wie „(Ihr Hotel und Stadtname)“ erscheint. Gerade in kleineren Orten können Sie mit SEO-Brückenseiten,auf den Suchbegriff  „Ihr Hotel und Stadtname“kostenlos mehr Sichtbarkeit erzeugen. 

• Google MyBusiness Account

• Webseiten enthalten relevante Keywords  (Hotel zusammen mit Stadtname, für Ihr Angebot individualisiert: bewerben Sie Ihren Nischenmarkt und spezifische Angebote, z. B. Familienangebote, Musikfestivals, Aktivitäten, Kulinarische Angebote, Stadtbesonderheiten)

• Lokaler Bezug in Unterseiten, erstellen Sie Seiten z.B. für Städteveranstaltungen 

• Querverlinkungen auf Partnerseiten

• Kostenpflichtige Werbeanzeigen auf Google oder Bing

8. Mitarbeiter werben Mitarbeiter

Vertrauen Sie auf das Netzwerk Ihrer Mitarbeiter und honorieren Sie erfolgreiche Neuanstellungen mit einem finanziellen Anreiz. Eine Einmalzahlung im Vergleich zu kostenpflichtigen Anzeigenschaltungen hat mehrere Vorteile. Die Einarbeitungszeit verkürzt sich, das nötige Teambuilding geht schneller und auch das Halten von Mitarbeitern ist einfacher. Darüber hinaus ist es vorteilhaft, wenn Mitarbeiter Fahrgemeinschaften bilden können und sich damit Kosten sparen. 

9. Direkte Kommunikation über WhatsApp, oder SMS

Fast jeder Mensch nutzt mittlerweile Messenger-Dienste wie WhatsApp, Telegram oder Signal. Bieten Sie Ihren Gästen und auch Bewerbern diese Art der schnellen Kommunikation an. Sie können ganz einfach Ihre Hotelrufnummer z.B. in WhatsApp freischalten mit Ihrem Logo versehen und damit eine schnelle Interaktion aufsetzen. Oft können Sie damit auch negativen Bewertungen und falschen Erwartungshaltungen bei Stellenausschreibungen vorbeugen, da Sie direkt und schnell antworten können. 

10. Setzen Sie digitale Tools ein

Laut einer Umfrage der Ahgz setzen bereits 43,5 % der befragten Hotels bei der Bewältigung des immer größer werdenden Fachkräftemangel auf die Digitalisierung. Fakt ist, dass auch mit den größtmöglichen Bemühungen, Mitarbeiter ausbleiben und offene Stellen einfach nicht besetzt werden können. Hier hilft Digitalisierung! Automatisierte, digitale Prozesse sind heute schon für jedes Hotelkonzept vorhanden und docken sich problemlos an die unterschiedlichsten Betreiberformen an. Prozesse die mit digitalen Tools einfach und optional mit abzubilden sind

• Check-in Daten 

• Covid-Verifizierung

• Digitaler, rechtskonformer Meldeschein

• Digitale Gästemappe

• Digitale Bezahlung

• Keycard-Ausgabe am Check-in Terminal

• Zutritt via Smartphone

• Follow-up-E-Mails fürs Bewertungsmanagement

• 24/7 Rezeption mit einem Terminal am Empfang

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Checkliste Orientierung und eine nötige Entscheidungshilfe liefern konnten. Der Fachkräftemangel wird sich auch aufgrund der aktuellen, schwierigen politischen Lage weiter verstärken. Es gibt aber Wege dagegen entschieden vorzugehen. Als europäischer Marktführer im Bereich der digitalen Prozessoptimierungen in Hotels können wir Ihnen helfen, Potential zu identifizieren und z.B. mit einem kostenfreien Start zu ermöglichen. Angefangen vom Digitalen Meldeschein, über die Digitale Gästemappe, bis hin zur Bezahlung und Zutritt zum Zimmer mit dem eigenen Smartphone. Alles ist heute möglich und bereits in weniger als 5 Minuten Realität.

Sprechen Sie mit uns – wir kennen Ihre Situation und haben die perfekte Lösung bereits im Gepäck.